Südamerika

09.01.2017

Die Regierung von Ecuador weist die Pressemitteilung einer Expertengruppe der UNO über Ecuador zurück

Die Regierung von Ecuador weist die Pressemitteilung einer Expertengruppe der UNO über Ecuador zurück

Am 28. Dezember 2016 erhielt die Regierung von Ecuador eine gemeinsame Mitteilung von einigen Mandatsträgern der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen, die tendenziöse Behauptungen und Aussagen enthielt, welche die Situation in der Provinz Morona Santiago verfälscht wiedergeben. Zugleich wird eine Informationsanfrage an den ecuadorianichen Staat mit einer Frist von 60 Tagen… »

04.01.2017

Ein weiteres absurdes Urteil gegen Milagro Sala

Ein weiteres absurdes Urteil gegen Milagro Sala

Innerhalb von 24 Stunden wurde die Gründerin und Leiterin der sozialen Organisation Tupac Amaru zweimal von den Richtern in Jujuy verurteilt. Diesmal wurde Milagro Sala für das berühmte Sit-in verurteilt, das von Dezember 2015 bis Februar 2016 vor den Regierungsgebäude in Jujuy stattfand. Milagro Sala und Tupac Amaru protestierten damals… »

30.12.2016

„Freiheit für Milagro Sala“: Interview mit der argentinischen Regisseurin Magalí Buj

„Freiheit für Milagro Sala“: Interview mit der argentinischen Regisseurin Magalí Buj

Die Dokumentarfilmerin Magalí Buj dreht zusammen mit Federico Palumbo den neuen Dokumentarfilm „Welcome to the Cantri“. Das aktuelle Urteil gegen Milagro Sala ist nicht nur ein Schlag ins Gesicht für alle, die sich für soziale Arbeit engagieren, es ist auch ein Schlag ins Gesicht für alle, die mit Milagro gekämpft… »

29.12.2016

Erster Prozess von Milagro Sala: das Urteil

Erster Prozess von Milagro Sala: das Urteil

Am kommenden 16. Januar wird ein Jahr seit der illegalen Inhaftierung Milagro Salas im Gefängnis von Alto Comedero in der Provinz Jujuy, Argentinien vergangen sein. Milagro ist Leiterin der Bürgervereinigung Tupac Amaru, einer vorbildhaften sozialen Organisation, dank derer tausende von Armut betroffene Menschen in würdigeren Lebensbedingungen leben können. Nach einem… »

20.12.2016

Europäische Linkspartei trifft mit Foro de São Paulo in Berlin zu einem ersten strategischen Erfahrungsaustausch zusammen

Europäische Linkspartei trifft mit Foro de São Paulo in Berlin zu einem ersten strategischen Erfahrungsaustausch zusammen

Vertreter von 30 Mitgliedsparteien der Europäischen Linken (EL) und 100 lateinamerikanischen Parteien aus dem Umfeld des Foro de São Paulo versammelten sich am am 14. und 15. Dezember im Berliner ND-Gebäude. Beim letzten Treffen des Foro de São Paulo in El Salvador im Juni 2016 wurde das Programm dieses Seminars… »

12.12.2016

Ruf nach Freiheit für Milagro Sala auch in Deutschland

Ruf nach Freiheit für Milagro Sala auch in Deutschland

Am Sonntag, dem 4. Dezember, fand im Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin die Vorführung des Dokumentarfilms „Tupac Amaru – Etwas verändert sich“ statt. Das Event wurde von Argentinos para la Victoria-Provincia 25, dem Colectivo Argentinos en Alemania sowie weiteren Gruppierungen und in… »

29.11.2016

„Ich bitte RWE, Verantwortung zu übernehmen“

„Ich bitte RWE, Verantwortung zu übernehmen“

In Essen klagt ein Bauer aus Peru gegen RWE. Er fordert, dass der Konzern für Klimaschäden in seinem Heimatdorf aufkommt. RWE lehnt dies ab. „Da ist etwas nicht in Ordnung“, sagt Saúl Luciano Lliuya im DW-Interview Saúl Luciano Lliuya ist Kleinbauer und Bergführer und wohnt in der Andenstadt Huaraz im… »

28.11.2016

Berlin: Solidarität mit Milagro Sala und Tupac Amaru

Berlin: Solidarität mit Milagro Sala und Tupac Amaru

Im Rahmen einer internationalen Kampagne für die Befreiung der politischen Gefangenen Milagro Sala, Raúl Noro, Patricia Cabana, Maria Rosa Guerrero, Gladys Diaz, Mirta Aizama, Alberto Cardozo, Ivan Altamirano, Miguel Sivila und allen Mitglieder der Tupac Amaru-Bewegung, wird in Berlin der Dokumentationsfilm „Tupac Amaru – Etwas, verändert sich“ unter… »

25.11.2016

Raúl Noro und weitere drei Mitglieder von Tupac Amaru befreit

Raúl Noro und weitere drei Mitglieder von Tupac Amaru befreit

Auch wenn die nationale Regierung den Vereinten Nationen in ausweichender und karikaturistischer Weise antwortete, indem sie die Arbeitsgruppe für willkürliche Verhaftungen nach Argentinien einlud, hat der internationale Druck nun doch Wirkung gezeigt. Vor zwei Wochen wurden zuerst Elba Galarza und María Molina freigelassen, beide mit noch weniger Gründen inhaftiert als… »

19.11.2016

Trudeau fordert Erklärung zu Milagro Sala von Macri

Trudeau fordert Erklärung zu Milagro Sala von Macri

Justin Trudeau, der junge Premierminister Kanadas, forderte bei seinem Besuch in Argentinien von Mauricio Macri mit klaren Worten eine Erklärung zur sich in die Länge ziehenden Inhaftierung von Milagro Sala, Leiterin der sozialen Bürgerbewegung Tupac Amaru und Abgeordnete des Parlasur, die seit Januar diesen Jahres ohne fundierte Hintergründe im Gefängnis… »

Archive

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

International Campaign to Abolish Nuclear Weapons

Except where otherwise note, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.